Videomapping Kunststrasse IMST 2019

KUNSTSTRASSE IMST 2019

Die Kunststraße Imst hat sich in den vergangenen 19 Jahren als kontinuierliche, nachhaltige und langlebige Veranstaltung im Tiroler Kulturgeschehen etabliert. Sie bietet einer großen Anzahl Kunst- und Kulturschaffenden die Möglichkeit, sich und ihre Arbeiten zu präsentieren. Der Schwerpunkt liegt auf Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in eigens dafür eingerichteten Galerien und Schauplätzen im Zentrum von Imst. Die Kunststraße hat sich in den vergangenen Jahren zu einer viel beachteten Plattform entwickelt, die jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit zahlreiche Besucher ins Tiroler Oberland lockt. Kommunikation und Austausch kreativer Ideen stehen dabei im Vordergrund. Das Thema 2019 lautet „MATERIAL – STOFF – Geschichte zeigen – Kunst formen – Träume weben“.

Dez. 2019
Videomapping


Orgel Doppler Experiment

Doppler-Orgel-Session

Audio Experiment; Akkordfolge im Straßentunnel
:: upcoming


Orgel Raum Klanginstallation von Harald Schwarz

 

Orgel-Rauminstallation

Kriegsgerät umbebaut zur experimentellen Klanginstallation für Innenräume. Projekt in Arbeit. Information auf Anfrage.

Stalinorgel zur Klanginstallation umgebaut

Stalinorgel zur Klanginstallation

Umgebaute Stalinorgel zur experimentellen Klanginstallation; Klangerzeugung durch Hochdruckregister mit Zufallsgenerator.
Projekt in Arbeit. Information auf Anfrage.


Videoprojektion SUCKIT - Videoinstallation am Pfänder 2019

SUCK-IT

Session I, Videoinstallation 2019
22 Künstlerinnen und Künstler zum Thema Wasser
Horst der Kunst 4, Kurator: Gregor Koller


Videoprojektion SUCKIT - Videoinstallation am Pfänder 2019

SUCK-IT

Session II, Videoinstallation
Pfänder 2019
ehem. Adlerwarte


Orgelklang Orgeldesign - Skizzen und Zeichnungen

Orgel Evolution

/ Klangentwicklung
/ Zeichnung
/ Modellbau


Transformation

3 Geschichten erzählt – ohne Ton
Videoinstallation / Reflektion auf Glas
Künstlerhaus Bregenz 2018 |


Projectionmapping - Videoprojektion Bezau 2018

Kärcher-Orgel-Sonate

Bezau 2018

Projection-mapping und
Staubsauger-Orgel

Philipp Lingg
Christof Mateka
Arnold Meusburger


Ressentiments - Videoinstallation Juppenwerkstatt Riefensberg

Ressentiment

Videoinstallation / Projectionmapping auf 9 Styropor-Platten
Einladung zur „Langen Nacht der Museen“
Juppenwerkstatt Riefensberg |


Information

Harald Schwarzs Videoinstallation „Ressentiment“ wurde auf Wunsch der Juppenwerkstatt Riefensberg für die ORF Lange Nacht der Museen 2016 erstellt. Der Ort der Präsentation war die leerstehende Garage eines ehemaligen Frachtunternehmens. Da im Obergeschoss des Hauses Flüchtlinge aus den derzeitigen Kriegsgebieten leben, sollte das Konzept das gegenwärtige weltpolitische Geschehen und die daraus resultierende humanitäre Katastrophe im Rahmen einer kritischen Reflexion von „Heimat“ berücksichtigen. Was dabei herauskam, ist eine Antwort, die Heimat und Heimatlosigkeit, Vertrautes und die latente Angst vor Bedrohung thematisiert.

Mittels Audiovisualisierung wird der Produktionsprozess der Juppe in einer abstrakten Form abgebildet. Die Akustik resultiert aus der Einspielung von Maschinengeräuschen im Gläst-, Fältel- und Arbeitsraum der Juppenwerkstatt. Das Thema „Ressentiment“ erschließt sich aus der Projektion arabischer Schriftzüge: Liebe, Wärme, Heimat, Vertrauen – eine Übersetzung bleibt aus; was zurück bleibt, ist ein Gefühl der Unsicherheit. Die BetrachterInnen werden mit der Ambivalenz unserer Willkommenskultur konfrontiert. Wir wollen gute Menschen sein, aber, so Schwarz, das erfordere in der derzeitigen Situation mehr denn je Bewegung. Heimat sei keine Festlegung. Wir müssen sie neu denken und dem Fremden zwar nicht unreflektiert, aber offen begegnen. Vorbehalte und Angst blockieren, so Schwarz.

Text: Maria Rose Steurer Lang

Video Projection Mapping, Lange Nacht der Museen 2016
Juppenwerkstatt Riefensberg



Fake Realismus

5 Gesichter wurden zu einem Porträt montiert und gemalt; Öl auf HDF, 105 x 170 cm, gerahmt hinter Hohlkammerplatte; Gruppenausstellung „FAD“, Künstlerhaus Bregenz

Abschlussarbeit einer 15jährigen Auseinandersetzung mit dem Porträt.


Technical Selfie - Rauminstallation im Künstlerhaus Bregenz

Technical Selfie

Ein Blick auf die Gesellschaft
Mitgliederausstellung „FAD“
Künstlerhaus Bregenz, 2018


Projectionmapping - Altes Gericht in Bregenz - Anton Schneider Straßenfest

Video | Projektion | Mapping

Anton-Schneider Straßenfest, Bregenz 2016

Auszug 1 |

Auszug 2 |


Porträts & Tronies

Systemische Annäherung an eine mögliche Realität. Das methodische Zerlegen in Einzelteile – Reduktion der Farbe – eine Komposition in Schwarz und Weiß. Die Auflösung ist Anordnung und Maßeinheit.

Weiterführend sehe ich das Porträt nicht nur als Spiegelbild einer Person sondern als gesellschaftskritisches Abbild.
Eine Selfie Generation.


Videoinstallation Reiz - Reaktion von Harald Schwarz

REIZ & REAKTION

Animierte Gartenwanzen
Videoprojektion auf Abdeckfolie
Horst der Kunst 3 | 2018


Projectionmapping - Videoprojektion Pfarrkirche Bezau 2016

Bezau Mapping

live visuals | projection mapping
Pfarrkirche Bezau


Homage an den Abspann - Arbeit von Harald Schwarz

Hommage an den Abspann

Styropor und VHS-Band



Gegenwart

Die zeitliche Dimension / Das Leben im Jetzt.
Zeit[punkt] zwischen Vergangenheit und Zukunft;
Ein Punkt oder doch eine Linie? Sekunden im Jetzt.

Aufnahme und zeitversetzte Wiedergabe. Die Gäste des Hotels Krone erleben sich unmittelbar und dennoch zeitversetzt beim betreten des Hotels. Laut Studien werden bis zu 7 Sekunden Vergangenheit noch als Gegenwart empfunden.

Video-Raum & Zeitinstallation
Hotel Krone Hittisau



Normierung

Projektion auf Perückenkopf
Kellergewölbe Kulturverein Bahnhof
Lange Nacht der Museen 2013


Nachhaltigkeit

Mapping auf Styroporstuhl
Kellergewölbe Kulturverein Bahnhof
Lange Nacht der Museen 2013


Leichtigkeit und Sein

Groß- und kleinformatige Zeichnungen
Studien & Porträts



Heimart Sinnerei

Porträt-Raum Installation
Ausstellung im Dachboden des alten Pfarrhofs / Sulzberg



Bauschutt-Orgel

geladener Wettbewerb, Kassel



Territorium

Zerlegung von HEIMAT
Porträt einer Region

Einzelausstellung zur
„ORF Lange Nacht der Museen“
Kulturverein Bahnhof
2013


Die kleine Geste

Subtile Darstellungen von „Mensch“.
Betonplastiken von 60 bis 215 cm.



Orgelprospekt

Konzeptionelle Arbeit zum Thema Prospekt.
Anordnung / Gliederung / Symbolik / Sinnhaftigkeit


68 Skizzen – 1 Porträt

Missbrauch & Täuschung
Arbeiten von 2003 – 2008
Bauhof Oberhauser Schedler Bau


2008 | Orgelkonzept
mit LED-Screen-Prospekt

Modulare Konzertorgel mit LED-Front / Prospektpfeifen optional


Projekt TOVEL | 1999

Open-Air Orgel auf einem Bergsee.
Idee & Entwicklung gemeinsam mit Peter Perathoner.


Wortspende

Kunst in der Stadt II
Passive Soundinstallation
1998



Stop-Motion Kurzfilme


Bayrisch 6 Knoten

Knotenaktion
Bahnhof Langenegg
1995



Performance „Grüos Veah“, 1994

Heimatabend neu interpretiert.
Abb.: Holzprojektion aus der Performance.
Hölzer wurden ausgearbeitet und direkt in Diarahmen gespannt.